Freizeit

Published on Dezember 23rd, 2014 | by Sonja

0

Schaffen Sie Ihre eigen Obst- und Gemüseabteilung

Ein eigener Garten, und ist er noch so klein, ist unbezahlbar wertvoll. Jeder Hobbygärtner wird Ihnen bestätigen, dass kein Gemüse und Obst so lecker schmeckt wie das, das Sie eigenhändig angebaut haben. Zu beobachten, wie kleine Samenkörner zu tragenden Pflanzen heranwachsen, verschafft ein unglaubliches Glücksgefühl. In Zeiten von Lebensmittelskandalen ist es natürlich auch immer ein gutes Gefühl zu wissen, woher Ihr Essen kommt.

Kleines Adena Anlehngewächshaus für Gemüse

Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihren eigenen Garten anzulegen, sollten Sie sich vorab folgende Fragen stellen:

Was wächst in Ihren Breitengraden am besten?
Was möchten Sie anbauen?
Wie viel Zeit haben Sie für Gartenarbeit zur Verfügung?
Wie viel Geld möchten Sie ausgeben?
Wie viel Platz steht Ihnen zur Verfügung?

Um Enttäuschungen vorzubeugen, ist es wichtig, dass Sie nur Obst und Gemüse anbauen, das den Klimaverhältnissen in Ihrem Garten gewachsen ist. Der schönste Kiwi-Strauch nützt Sie nichts, wenn er keine Früchte trägt, weil der Sommer zu kurz ist, um sie reifen zu lassen. Es gibt allerdings die Möglichkeit, das Klima in Ihrem Garten zu steuern: Sie können sich ein Gewächshaus kaufen und damit optimale Bedingungen für Ihr Gemüse schaffen. Gewächshäuser haben den entscheidenden Vorteil, dass Sie die Pflanzen vor Wind und Wetter schützen und Sie die Lufttemperatur regeln können. Wenn Sie sich entscheiden ein Gewächshaus zu kaufen informieren Sie sich genau, was Ihren Vorstellungen entspricht. Der Preis des Gewächshauses hängt von der Größe und Stabilität ab.

Möchten Sie Ihren Tomaten den optimalen Standort bieten, gibt es dafür ein eigenes Tomatengewächshaus. Wenn Sie die Tomaten selber züchten und keine Pflanzen kaufen wollen, ist ein Tomatengewächshaus unerlässlich.

Einen Boom in deutschen Gärten erlebt derzeit das Hochbeet. Und das zurecht! In einem Hochbeet ist der Ertrag bis zu drei Mal höher als in einem Flachbeet. Die rückenschonende Höhe ist natürlich ein offensichtlicher Vorteil, Sie müssen nicht mehr gebückt der Gartenarbeit nachgehen. Ein weiteres Plus für das Hochbeet ist, dass Sie nicht auf den Untergrund in Ihrem Garten angewiesen sind, sondern selber für den perfekten Bodenaufbau sorgen können.

Frau steht bei ihrem großen Hochbeet

Folgende Gartengeräte sollten unbedingt zu Ihrer Grundausstattung gehören:

* ein Spaten für das Umgraben und Aufbrechen der Erde
* mit einem Rechen können Sie Steine und Unkraut aus der Erde rechen
* eine Schaufel um zum Beispiel Dünger zu verteilen
* eine Gartenschere
* ein Handspaten erleichtert Ihnen das Einsetzen von Pflanzen
* eine Gießkanne und ein Wasserschlauch zur Bewässerung
* eine Regentonne zum Sammeln von Regenwasser
* eine Schubkarre z.B. für Transporte von oder zum Kompost

Wenn Ihr Garten groß genug ist, ist der ideale Platz für Ihre Gartengeräte und -Utensilien ein Gartenhaus. Gartenhäuser gibt es in allen erdenklichen Größen und Ausführungen. Sie können zusätzlich mit einer Überdachung sogar als gemütlicher Grillplatz dienen. Auch der Rasenmäher oder Vertikutierer kann in einem Gartenhaus sicher untergestellt werden. Ein Garten braucht sehr viel Pflege und Liebe, er gibt Ihnen aber noch viel mehr zurück.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑