Freizeit

Published on April 30th, 2014 | by Sonja

0

Das erste Mal mit Kindern campen

Campingurlaube sind unter Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt. Für die Kids ist es nicht nur ein Riesenspaß ein Abenteuer zu begehen, im Zelt zu schlafen und im Wohnmobil zu kochen, auch ist es für Eltern meist eine günstige Alternative zum Hotel- oder Cluburlaub und Flügen. Beim Camping ist alles unkompliziert: Der PKW oder das Wohnmobil sind Zuhause schnell gepackt und die Reise kann starten. Man ist flexibel und kann spontan sein: Wo es nicht gefällt, wird auch nicht gehalten.

Aber macht man zum ersten Mal mit Kind eine Campingreise sind viele Eltern leicht überfordert. Was muss man mitnehmen, was gibt es vor Ort, welches Camping- und Outdoor-Zubehör benötigen Kinder? Für den Fall, dass man mit dem eigenen Auto anreist, ist das Zelt natürlich die allerwichtigste Ausrüstung eines Campers. Da Kinder schnell ungeduldig werden und nicht nur ein Elternteil sich um den Auf- und Abbau des Zeltes kümmern sollte, muss das Modell unkompliziert sein. Gute Zelte sollten selbstverständlich wasserdicht und gut vernäht sein. Außerdem sollten Sie darauf achten ein ausreichend großes Zelt zu kaufen, schließlich müssen Kinder, Eltern, Gepäck und vieles mehr Platz darin finden. Zudem möchte man sich in dem Zelt auch noch bewegen können. Um die Luft bei der Vielzahl von Personen im Zelt angenehm und frisch zu halten, empfehlen sich Modelle mit Fenstern oder einem Vorbau, um dort alle Schuhe abstellen zu können. Spezielle Familienzelte sind genau auf diese Anforderungen eingestellt und verfügen sowohl über abgetrennte Schlafkabinen als auch Raum für gemeinsame Stunden.

Worauf schlafen Kinder im Zelt?

Kinder schlafen am besten auf einer Luftmatratze oder Isomatte, Eltern sollten in eine rückenschonende Matte investieren. Für Kinder müssen nicht zwangsweise kurze Schlafsäcke gekauft werden. Normale Schlafsäcke können einfach abgebunden werden, so dass die Kleinen nicht irgendwann im Schlafsack verschwinden. Babys sollten in jedem Fall einen speziellen Schlafsack bekommen, da sie sich in den ersten Monaten nur schwer die hoch gerutschte Decke vom Kopf ziehen können und zu ersticken drohen könnten. Zwar kann man diese Schlafsäcke zusätzlich mit Ärmeln versehen wenn es kalt ist, doch sollte man den Kleinen zu Liebe auf einen Camping-Urlaub bei niedrigen Temperaturen verzichten.

Ausrüstung für Küche und unterwegs

Ganz wichtig beim Camping-Urlaub ist die Küchen-Ausstattung. Dazu gehört vor allem ein Gaskocher, Töpfe sowie Geschirr und Besteck. Ein scharfes Messer, ein Schneidebrett sowie große Schüssel zum Geschirrspülen sollten ebenfalls nicht fehlen. Da im Zelt die elektrische Beleuchtung fehlt, ist eine Taschenlampe inklusive zusätzlicher Batterien Grundvoraussetzung für einen Camping-Urlaub. Darüber hinaus gibt es noch viele Dinge, an die man denken muss. Eine Liste kann hier sehr hilfreich sein.

 

Beitragsbild
Bildquelle: flickr.com
Bildrechte: Eulinky


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑